Gewürzmischung Ungarisches Fischsuppengewürz I „Gyuri Bácsi Halászlé“

7,50 

Die Ungarische Fischsuppe, auf ungarisch Halászlé, ist eine Besonderheit und sollte auf jeden Fall gekostet werden. Die Suppe wird letztendlich zur schmackhaften Fischsuppe durch die Zubereitungszeit und jeder hat hier wohl auch sein Geheimrezept. Doch gewisse Grundlagen müssen vorhanden sein und stimmen bei allen Suppen überein.

 

Das originale ungarische Fischsuppengewürz habe ich meinem ungarischen Onkel Gyuri gewidmet. Die legendären Fischsuppen, die wir gemeinsam gekocht haben, bleiben unvergessen.

Das originale ungarische Fischsuppengewürz habe ich meinem ungarischen Onkel Gyuri gewidmet. Die legendären Fischsuppen, die wir gemeinsam gekocht haben, bleiben unvergessen. Die Ungarische Fischsuppe, auf ungarisch Halászlé, ist eine Besonderheit und sollte auf jeden Fall gekostet werden. Die Suppe wird letztendlich zur schmackhaften Fischsuppe durch die Zubereitungszeit und jeder hat hier wohl auch sein Geheimrezept. Doch gewisse Grundlagen müssen vorhanden sein und stimmen bei allen Suppen überein.

Zutaten: Paprikaflocken, Trockenzwiebel klein, Tomatenflocken, Rosenpaprika, Pfeffer schwarz geschrotet, Petersilienwurzel geschnitten, Karotte getrocknet geschnitten

Inhalt: 70g

Hier wieder eine kleiner Auszug aus meinem Rezept: Traditionell wird die Halászlé in einem Kessel über offenem Feuer gekocht. Fische oder Fischstücke säubern, Tomaten häuten und vierteln, Paprika und Zwiebeln in Ringe schneiden. Alles in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. 30 Minuten lang bei schwacher Hitze kochen. Anschließend die Brühe durch ein Sieb abgießen. Die kleinen Fische oder Fischreste nicht essen, sondern entsorgen. Einen Liter Wasser zugießen und noch einmal aufkochen. Anschließend nachwürzen mit Salz und Paprika. Die Suppe sollte eine schöne rote Farbe bekommen.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gewürzmischung Ungarisches Fischsuppengewürz I „Gyuri Bácsi Halászlé““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …